Start Wettbewerb 9.04.2019
Ende Wettbewerb 10.06.2019
Jury Meeting 12.06.2019
Bekanntgabe Gewinner 24.06.2019
0 Tage übrig
40 Ideen
39 Kommentare

Wo und wie können wir UV-LEDs bei der Desinfektion von Wasser nutzen?

LEDs clean our Water CLOSED

What?

Darum geht es:

LEDs (Leuchtdioden) sind jedem ein Begriff. Innovativ ist eine besondere Form – die ultravioletten (UV) LEDs! Diese emittieren einen unsichtbaren, energiereichen Teil des Sonnenlichtspektrums und benötigen hierfür nur sehr wenig Energie.  Das UV-Licht weißt in verschiedenen Wellenlängenbereichen verschiedene nützliche Charakteristika auf. So birgt UV- Strahlung zwischen 200 und 300 Nanometer zum Beispiel die besondere Eigenschaft, dass jegliche Keime abgetötet werden.

Bestrahlt man nun Wasser mit diesen Wellenlängen des UV-Lichtes kommt es zu einer Desinfektion und Hygienisierung des bestrahlten Wassers, d.h. gesundheitsschädliche Bakterien, Viren und Parasiten werden abgetötet. Ein großer Vorteil dieser Technologie ist auch, dass negative Nebenwirkungen wie bei einer chemischen Desinfektion (z.B. mit Chlor) vermieden werden. Somit stellt die UV-Bestrahlung eine umweltfreundliche, chemikalienfreie und dennoch hochwirksame Alternative zu herkömmlichen Desinfektionsmethoden dar.

Neben der Nutzung solcher UV-Bestrahlungsanlagen im großen Maßstab, beispielsweise in großen Wasserreaktoren, suchen wir nun weitere Anwendungsgebiete.

Weitere Vorteile:

+ LEDs verbrauchen wenig Energie

+ Frei wählbare Geometrien und miniaturisierbar (kann in unterschiedlichen Formen in die kleinste Ecke gebaut werden)

 

Wo und wie können wir UV-LEDs bei der Desinfektion von Wasser nutzen?

Beispiele: Erhöhung der Qualität von Trinkwasser (im Hausgebrauch, auf Reisen, in Katastrophengebieten etc.), Bestrahlung von Wasser in Aquarien/Aquakulturen/Aquaponikanlagen uvm.

 

Why? – What‘s in for you? – Du gewinnst auf jeden Fall

- Gewinne bis zu 1.000 Euro mit dem Einsatz von 10 Minuten

- Diskutiere und tausche dich mit anderen aus

- Gewinne wertvolle Kontakte zu Unternehmen und Studierenden

- Keine Verpflichtungen, kein langer Zeitaufwand

- Voraussetzungen: Keine… außer deinem Kopf

 

 

How? – 10 Minuten Ideen generieren, registrieren, einreichen

- Einfach entgeltfrei registrieren: www.idealab.rocks und einreichen

- Start des Wettbewerbs: 06.04.2019

- Einreichungsschluss: 10.06.2019

 

 

Weitere Details über das Projekt und die Möglichkeiten des UV Lichts und der UV-LEDs kannst du unter Details einsehen.

 

Informationen zum Ablauf des Ideenwettbewerbs findest du hier.

Reiche jetzt deine Ideen ein und gestalte aktiv die Entwicklung neuer Tools, Anwendungen und Technologien mit, die mit den innovativen UV-LEDs möglich werden!

Eingereichte Ideen

Eingereicht am 11. April 19

Purifying straw

Eingereicht am 11. April 19

UV Liner Makes Things Finer

Eingereicht am 11. April 19

Pesticide Purifier System

Eingereicht am 18. April 19

UV Integration in Aquaponics

Eingereicht am 18. April 19

LED water bottle liner

Eingereicht am 18. April 19

Athletic Training Ice Bath

Eingereicht am 18. April 19

UV Water Filter

Eingereicht am 18. April 19

Gib deiner Idee einen Namen

Eingereicht am 06. Mai 19

Flat UV LED Flow Chamber

Eingereicht am 09. Mai 19

UV LED Shower Head Water Purifier

Eingereicht am 09. Mai 19

Two Steps Water Purifier

Eingereicht am 11. Mai 19

Straws for Life

Eingereicht am 11. Mai 19

UV-LED Taschenlampe

Eingereicht am 04. Juni 19

Innovative Eismaschine - Clean UV iCe

Eingereicht am 06. Juni 19

Disinfected Water Distribution

Eingereicht am 06. Juni 19

Gib deiner Idee einen Namen

Eingereicht am 05. Juni 19

Self Sterilizing Water Bottle

Eingereicht am 06. Juni 19

Clean watering cans for clean gardens

Eingereicht am 09. Juni 19

UV-LEDental

Eingereicht am 09. Juni 19

UV LED extreme

Eingereicht am 09. Juni 19

„HAPPY FISH“

Eingereicht am 09. Juni 19

Cleandustrial town

Eingereicht am 09. Juni 19

Clean to be seen

Ablauf des Ideenwettbewerbs
1. Informiere dich über den Inhalt des Wettbewerbs, erarbeite eine eigene Idee und reiche diese mit einem Klick auf „Idee einreichen“ ein. Tipp: Achte bei der Beschreibung deiner Idee darauf, dass sie verständlich ist. Somit können sowohl die anderen User als auch die Experten-Jury deine Idee besser nachvollziehen und bewerten.

2. Du hast die Möglichkeit, andere Ideen zu bewerten und zu kommentieren. Informiere dich, was deine Mitstreiter an kreativen Ideen einbringen und bekomme so neue Denkanstöße! Diskutiere mit der Community, verbessere deine Idee und lerne interessante Leute kennen.

3. Du erhältst Feedback für deine Ideen von uns und deinen Mitstreitern. Mit diesem Input kannst du bis zur Ablauf der Einreiche-Frist deine eingereichten Ideen jederzeit verbessern und mit weiteren Informationen anreichern. Auf Grundlage des Feedbacks kannst du natürlich auch vollkommen neue Ideen einreichen.

4. Nachdem die Experten-Jury alle eingereichten Ideen bewertet hat, werden die Gewinner gekürt. Ob es deine Idee geschafft hat, erfährst du per E-Mail und direkt auf der Plattform. Wir setzen uns dann direkt mit dir in Verbindung, um dir deinen Preis zu überreichen. Folgende Preise werden kannst du gewinnen:
1. Platz: 1000 €
2. Platz: 500 €
3. Platz: 250 €
Most Valuable Person (Aktivster Teilnehmender mit den nützlichsten Kommentaren): 250 €

Hintergrund und Projektbeschreibung:
Das Konsortium „Advanced UV for Life“, welches vom Ferdinand-Braun-Institut für Höchstfrequenztechnik koordiniert wird und gegenwärtig aus 30 Partnern aus Industrie und wissenschaftlichen Institutionen besteht, zählt zu den zehn Siegern des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung ausgeschriebenen und geförderten Wettbewerbs „Zwanzig20 – Partnerschaft für Innovation“.

Wirkungen von UV-LEDs:
Dank der vielen hilfreichen Eigenschaften kann UV-LED Beleuchtung in unterschiedlichen Anwendungsfeldern wie Produktion, Medizin, Umwelt und Life Science eingesetzt werden (Siehe Abbildung 1). Hierzu gehören unter anderem

- Desinfizierung
- Selektive, quantitative Indikation bestimmter Bestandteile in Wasser oder Gasen
- Identifizierung bestimmter Stoffe, krankheitserregender Keime oder andere schädliche Substanzen
- Förderung der Bildung sekundärer Pflanzenmetabolite

 

Abbildung 1: Anwendungsbereiche für UV-LEDs (Quelle: www.advanced-uv.de)

 

Gefahren von UV Licht:

Die Auswirkungen auf die Gesundheit durch UV Licht sind jedem bewusst, der schon mal einen Sonnenbrand hatte. Dies liegt daran, dass UV Licht sehr viel energiereicher ist als für den Menschen sichtbares Licht. Deshalb kann UV Licht nicht unter denselben Umständen genutzt werden und es bedarf für einen sicheren Umgang einiger Vorkehrungen.

Kurzzeitige Symptome beinhalten Rötung der Haut und Geschwürbildungen. Bei hoher Aussetzung kann die Verbrennung schwerwiegender werden; dauerhafte Exposition führt zu erhöhten Risiken. Dies bedeutet, dass hohe UV Dosen den Schaden mit der Zeit erhöhen. Die Langzeitrisiken bei wiederholter Aussetzung beinhalten vorzeitiges Altern der Haut und sogar Hautkrebs.

Die Augen sind ebenfalls sehr empfänglich für UV Schäden. Ähnlich der Haut kann die Schutzschicht im Auge (Cornea) durch UV Bestrahlung geschädigt werden. Die Gefahr wird beim Auge noch zusätzlich dadurch verstärkt, dass das Licht aus allen Winkeln in das Auge eindringen kann und nicht nur aus der Blickrichtung.

Bedenke diese wichtigen Fakten, wenn du an deiner Idee arbeitest!

 

Teilnahmebedingungen

Bitte lesen Sie die nachfolgenden Teilnahmebedingungen aufmerksam durch.

1. Veranstalter

Veranstalter des Ideenwettbewerbs ist das idealab-Team der Professur für Innovationsmanagement, vertreten durch:

Univ.-Prof. Dr. Carsten Dreher

Thielallee 73

14195 Berlin

Bei Fragen zu dem Wettbewerb können sich die Teilnehmenden per E-Mail an webmaster@idealab.rocks wenden.

2. Teilnahmeberechtigung

Teilnahmeberechtigt sind juristische Personen und natürliche Personen (einzeln oder als Gruppe) ab 14 Jahren. Die Teilnahme erfordert eine Registrierung auf www.idealab.rocks und ist entgeltfrei.

3. Ablauf des Wettbewerbs

Der Wettbewerb läuft vom 18.12.2018 bis einschließlich 20.01.2019. Teilnehmende können ihre Ideen bis dahin einreichen und gegebenenfalls modifizieren. Danach können keine neuen Ideen mehr eingereicht und verändert werden.

Alle eingereichten Ideen werden dann im Anschluss von einer Jury, bestehend aus Vertretern der Wirtschaft, Wissenschaft und Forschung bewertet. Die Zusammensetzung der Jury wird nach dem Start des Wettbewerbs auf www.idealab.rocks bekannt gegeben.

Die Veranstalter behalten sich vor, die Jury gegebenenfalls anderweitig zu besetzen, sofern dies organisatorisch erforderlich ist. Sie behalten sich ebenfalls vor, den Wettbewerb ohne Angabe von Gründen jederzeit abzubrechen.

Die drei am besten bewerteten Ideen werden auf www.idealab.rocks bekannt gegeben und die Gewinner per E-Mail kontaktiert. Die Preisgelder für die drei Gewinner-Ideen betragen:

- 1. Platz: 1.000€

- 2. Platz: 500€

- 3. Platz: 250€

- Most Valuable Person (Aktivster Teilnehmender mit den nützlichsten Kommentaren): 250 €

Die Entscheidung der Jury ist unanfechtbar. Der Rechtsweg dagegen ist nicht gegeben.

4. Rechte an eingereichten Ideen

Die Teilnehmenden, die prämiert werden (Geld- oder Sachpreise), treten sämtliche Rechte an Inhalten und Informationen an den eingereichten Ideen an die Veranstalter (s. Punkt 1) ab. Diese Abtretung ist in zeitlicher, örtlicher und inhaltlicher Hinsicht nicht beschränkt. Die Rechte an allen anderen eingereichten Ideen bleiben bei den jeweiligen Teilnehmenden. Im Falle der Prämierung wird die ausgezeichnete Idee auf www.idealab.rocks vorgestellt und beschrieben. Mit der Einreichung einer Idee erklären sich die Teilnehmenden mit den Teilnahmebedingungen einverstanden.

Die Veranstalter behandeln die eingereichten Unterlagen der Teilnehmenden bis zur Prämierung streng vertraulich.

Etwaige Ansprüche nach dem Arbeitnehmererfindergesetz haben die Teilnehmenden selbst gegen ihre Arbeitgeber geltend zu machen. Die Veranstalter schließen in diesem Zusammenhang Ansprüche gegen sich aus.

Aus der Teilnahme an dem Wettbewerb und aus der Vorbereitung und Einreichung von Ideen entstehen den Teilnehmenden keinerlei Ansprüche gegen die Veranstalter.

5. Löschen von Nutzern und Inhalten

Die Teilnehmenden erkennen an, dass sie für die von ihnen veröffentlichten Ideen und Kommentaren verantwortlich sind und keine Rechte Dritter verletzen. Die Veranstalter (s. Punkt 1) behalten sich das Recht vor, zu jeder Zeit und ohne vorherige Ankündigung, eine Idee, einen Kommentar oder einen Nutzer zu löschen oder den Zugang zu sperren.

 

Und jetzt wünschen die Veranstalter viel Erfolg!

Die Jury-Teilnehmer werden in den nächsten Tagen hier kurz vorgestellt.